Yogi Tea



Auch wenn auf dem Etikett “Mate Zitrone mit grünem Tee” steht, übernimmt Mate in YOGI TEAs Mateeistee wieder nicht den überwiegende Geschmack. Sie ist dank dem Agavendicksaft und der Zitrone zum süßen sowie dem fehlenden Sprudel vergleichbar mit kanos Mate und evtl. sogar MAKAvA. Hier könnte die selbe (oder “gleiche”, jenachdem) Kritik wie bei kano stehen.

Es ist ein sehr milder Eistee, der aber etwas zu stark nach Zitrone schmeckt. Sehr erfrischend und wenn gerade keine MAKAvA zur Verfügung steht: wieso nicht?

Achja, kein zugesetzes Koffein. Bonuspunkt.


Homepage: www.yogitea.com

Metadaten in JSON